OK | RESET

SUCHEN

Alle Meldungen durchsuchen  



FUSION Nr 2/2014


FUSION Nr 1/2014


FUSION Nr 2/2013


FUSION Nr 1/2013


FUSION Nr 2/2012


FUSION Nr 1/2012


FUSION Nr 3/2011


FUSION Nr 2/2011


FUSION Nr 1/2011

[mehr]

BÜCHER


Die Neue Seidenstraße und Chinas Mondprogramm


Das Geheimnis
der Wirtschaft -
Lösung der
globalen Systemkrise:
Trennbankensystem
und produktive Kreditschöpfung

Das Prinzip von Entwicklung: Dynamik, nicht Statistik

Von der Ehrlichkeit gegenüber der Natur

Max Planck zum 150. Geburtstag

Überlegungen zur Klimahypothese:
Von der Physik der Atmosphäre aus gesehen, gibt es kein Klima. In der Atmosphäre spielt nur das Wetter eine Rolle.

+++ 18. April 2012 +++

Cheminade: David braucht Munition für seine Schleuder!

Mit einem 90minütigen Internetforum am 15.4. läutete Jacques Cheminade die letzte Woche seines Wahlkampfes um die französische Präsidentschaft ein. Er erläuterte die Hauptpunkte seines Programms und beantwortete einen Querschnitt der insgesamt über 100 eingesandten Fragen. Die direkte Beteiligung am Internet lag bei 4000, weitere 2000 sahen sich das Forum in den darauffolgenden 12 Stunden an. Das Forum in seiner ganzen Länge wurde auch auf die Webseite von BFM TV gestellt und ist einsehbar unter www.cheminade2012.fr/Meeting-participatif-par-internet-de-Jacques-Cheminade_00797.

Mit seiner Warnung vor sozialer Desintegration und akuter Kriegsgefahr rief Cheminade dazu auf, ab dem 7.5. nach dem zweiten Wahlgang eine „nationale Widerstandsbewegung“ zu bilden, um Frankreich und Europa aus dem finanziellen Würgegriff zu befreien. Die einlaufenden Fragen bezogen sich auf die Funktionsweise öffentlichen Kredits, die nicht legitimen Schulden, den Rückzug aus Afghanistan, Zusammenarbeit mit Rußland und China, was mit dem Euro geschehen soll usw.

Während andere Kandidaten in der letzten Wahlkampfwoche große öffentliche Kundgebungen abhalten, führte Cheminade einen neuen politischen Trend ein, indem er als erster ein Forum mit Fragen über Internet abhielt, wie die Medien vermerkten. Cheminades Grund dafür war finanzieller Natur, denn keine Bank in Frankreich wollte seiner Kampagne Kredit einräumen, obwohl der Staat die Ausgaben später übernimmt.

Darüber hinaus laufen seit dem 9.4. Cheminades Wahlkampfspots in TV und Radio (insgesamt 43 Minuten, bestehend aus 10 Spots von jeweils 1,5 Min. Dauer und 8 Spots mit einer Dauer von 3,5 Min.), zusätzlich zu der gleichlangen Berichterstattung über jeden Kandidaten, zu der die Medien per Gesetz verpflichtet sind. Ein ausgezeichnetes 25-Minuten-Interview auf TF1 wurde von 5 Mio. Zuschauern verfolgt, und das offizielle 16minütige Interview auf France2 sahen schätzungsweise 4 Mio. Zuschauer. Trotz der allgemeinen „Show-Business-Atmosphäre“ und den wiederholten Unterbrechungen durch zweit- oder drittrangige Fragen der Journalisten konnte Cheminade seine wesentlichen Anliegen vermitteln.

Die Aktivisten vor Ort bewältigen eine Herkulesaufgabe, um ein politisches Netzwerk aufzubauen, mit Ständen in allen Großstädten und der landesweiten Verteilung von einer halben Million Exemplaren der 24seitigen Programmbroschüre. Dazu verschickt der französische Staat mehr als 43 Millionen offizielle Kurzprogramme („professions de foi“) der Kandidaten an alle Wahlberechtigten. In ländlichen Gebieten und unter Wissenschaftlern zeigt man sich für Cheminades Programm besonders offen.

Die „Oligarchie der Inkompetenten“ und ihre Schreiberlinge in den Medien nutzen zwar jeden erdenklichen Trick, um Cheminade zu ignorieren oder lächerlich zu machen - Le Monde weigerte sich sogar, ihn überhaupt zu erwähnen, ähnlich wie früher Diktaturen Köpfe unerwünschter Personen aus Fotografien herausretuschierten -, aber der Geist ist aus der Flasche. Wenn Franzosen von der nächsten Bankenrettung mit Steuergeldern hören, vom nächsten undemokratischen Vorstoß der EU, der nächsten Aufgabe für Ariane oder der Gefahr eines Asteroideneinschlags auf der Erde, werden sie wahrscheinlich an Cheminade und sein Programm denken.

Um das zu fördern, kündigte Cheminade in seinem Internetforum an, daß Solidarité et Progrès für die Wahl zur Nationalversammlung am 10.6. eine Liste mit 100 Kandidaten aufstellen will, um eine nationale Widerstandsbewegung aufzubauen. Cheminade beendete die Sendung mit einem Appell, ihn im ersten Wahlgang zu wählen und für seine Kampagne zu spenden: „Gebt uns die Steine für Davids Schleuder gegen Goliath!“



~ deutsch + english ~
Weltweit
Alle Themen

Weitere Meldungen

+++ 27. März 2015 +++

BRICS to Consolidate New Development Bank, Independent of Euro-Atlantic Domination

In addition to the Asian Infrastructure Investment Bank, another new bank designed to fund investments in the real economy is about to be created by the BRICS (Brazil, Russia, India, China, and South ... [weiter]

+++ 27. März 2015 +++

Financial Times: America "Has Only Itself To Blame" Regarding the AIIB

Martin Wolf, associate editor and chief economics commentator at the Financial Times, severely chastised the Obama Administration for its bumbling response to China's AIIB initiative.
Quo... [weiter]

+++ 27. März 2015 +++

European Countries Break with Obama Administration over AIIB,
as Austria Pursues New Silk Road Cooperation

Austrian President Heinz Fischer a high-powered delegation of cabinet members and industry leaders have arrived in China for meetings, centered on options for Austrian industry to contribute to the ... [weiter]

+++ 26. März 2015 +++

Austria Set to Become Seventh European Nation to Join AIIB

Austria has decided to participate in the Asian Infrastructure Investment Bank, reported March 25 Xinhua News Agency, citing a top Austrian Cabinet official.
"Austria already has had clo... [weiter]

+++ 26. März 2015 +++

Russian Railways Head Yakunin Renews Proposal for a Trans- European Development Belt

The March 23 Siberian Times reports on Russian Railways head Vladimir Yakunin's remarks at a meeting of the Russian Academy of Sciences (RAS), in which he elaborated on his standing proposal fo... [weiter]

+++ 24. März 2015 +++

Asiatische Infrastruktur-Entwicklungsbank ist startklar

Bis 31.3. können sich Staaten als Gründungsmitglieder der neuen Asiatischen Infrastruktur-Entwicklungsbank (AIIB) anmelden, und kurz vor diesem Termin haben mehrere europäische Länder ihre Absicht ver... [weiter]

+++ 24. März 2015 +++

Egypt Has Great Plans for Agriculture and Energy Development

Prior to the Egypt Economic Development Conference (EEDC) in Sharm El-Sheik... [weiter]

+++ 24. März 2015 +++

Report from Economic Conference in Sharm El-Sheikh: a New Egypt Is Emerging

EIR correspondent Hussein Askary was in Egypt over March 9-16 to cover the Egypt Economic Development Conference (EEDC) and the International Water Technology Conference, both held in Sharm El-Sheikh ... [weiter]

+++ 24. März 2015 +++

Deutsche Initiative für Wirtschaftskooperation entlang der Neuen Seidenstraße

Der renommierte deutsche Wirtschaftsclub Rußland (WCR) wird zum Jahresende 2015 den „Zukunftspreis Mittelstand Neue Seidenstraße“ an ein Unternehmen mit beispielhaftem wirtschaftlichem Engagement an d... [weiter]

+++ 24. März 2015 +++

U.S. to Deploy Military Personnel to Ukraine, Despite Warnings

After weeks of back and forth delays, the Pentagon announced on March 19 that American military personnel would be going to Ukraine by late April to conduct training of the Ukrainian armed forces. Tha... [weiter]

+++ 21. März 2015 +++

Tremonti Blasts EU Policy on Greece:
Even Margaret Thatcher Would Not Have Gone So Far!

Former Italian Finance Minister and current Senator Giulio Tremonti took to the Senate floor March 18, after a report by Prime Minister Matteo Renzi, to blast the EU policy towards Greece. Given the c... [weiter]

+++ 21. März 2015 +++

Varoufakis Says No to QE, Proposes a “Merkel Plan” for Massive Productive Investment

Speaking at a conference in Cernobbio, Italy, March 14, Greek Finance Minister Yanis Varoufakis declared that instead of quantitative easing (QE) for speculation, productive investment is needed. [weiter]

+++ 21. März 2015 +++

Chinese Builder of Nicaragua Canal Defends Project to BBC

The head of China's construction company HKND, Wang Jing, brushed aside the concerns standing in the way of the project to build a [weiter]

+++ 19. März 2015 +++

Xinhua Welcomes Germany, France and Italy in the AIIB

Xinhua covered the growing support for the Asian Infrastructure Investment Bank in a March 18 article titled: "So, Washington, What Are You Waiting For?" It begins: "Welcome Germany! Welcome Fr... [weiter]

+++ 19. März 2015 +++

China Rejects Geopolitics, Calls on "Isolated" United States to Join Asian Infrastructure Investment Bank

Global Times, the official Chinese newspaper, in a March 18 editorial, strongly reasserted Beiing's effort to get the United States to join, rather than counter, the Silk Road policy and the A... [weiter]

+++ 19. März 2015 +++

U.S. Presidential Hopeful, Democrat O'Malley, Opposes Obama's Regime Change Policy and Sell-out to Wall Street

An initiative is shaping up in the United States which could shift the political debate completely. The former Governor of Maryland, Democrat Martin O'Malley, who is considering running for Democratic... [weiter]

+++ 19. März 2015 +++

Major European Countries Join the Asian Infrastructure Investment Bank

The Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB), launched by China, is slated to become a central institution for global economic progress and growth in the decades ahead.
Following the decision... [weiter]

+++ 18. März 2015 +++

Griechenland entwickelt sich zum Bannerträger der BRICS in Europa

Die EU weigert sich, den Weg in die Selbstzerstörung zu verlassen, doch der Vorstoß für weltweite Entwicklung unter der Führung der BRICS-Gruppe (Brasilien, Rußland, Indien, China und Südafrika) biete... [weiter]

+++ 18. März 2015 +++

Glass-Steagall Emerges as Defining Issue in U.S. Presidential Campaign

In a series of speeches and interviews in mid March, a potential candidate for the U.S. Presidency in 2016 sent shock waves through Wall Street. When asked what is the one thing he would do, if electe... [weiter]

+++ 18. März 2015 +++

Putin Warned West of Nuclear Showdown over Crimea

A documentary film, aired on Russian state television over the weekend of March 14-15, confirmed that Russian President Vladimir Putin was prepared to put Russian strategic nuclear forces on alert, fo... [weiter]

+++ 18. März 2015 +++

Putin warnte vor einer nuklearen Machtprobe um die Krim

In einem Dokumentarfilm, der am 14.03.15 im russischen Fernsehen lief, wurde bestätigt, daß Präsident Wladimir Putin bereit war, nach dem vom Westen gesteuerten Sturz des gewählten ukrainischen Präsid... [weiter]

Weiter zurückliegende Meldungen