OK | RESET

SUCHEN

Alle Meldungen durchsuchen  



FUSION Nr 2/2014


FUSION Nr 1/2014


FUSION Nr 2/2013


FUSION Nr 1/2013


FUSION Nr 2/2012


FUSION Nr 1/2012


FUSION Nr 3/2011


FUSION Nr 2/2011


FUSION Nr 1/2011

[mehr]

BÜCHER


Das Geheimnis
der Wirtschaft -
Lösung der
globalen Systemkrise:
Trennbankensystem
und produktive Kreditschöpfung


Schiller-Institut:
Die Weltlandbrücke
wird Realität

Jetzt mit Leseprobe:
Vorwort: Das Ende
der "freien"
Marktwirtschaft -
Wir brauchen
Gesetze zur Rettung
des Gemeinwohls!


Lyndon LaRouche: Die kommenden 50 Jahre

Das Prinzip von Entwicklung: Dynamik, nicht Statistik

Von der Ehrlichkeit gegenüber der Natur

Max Planck zum 150. Geburtstag

Überlegungen zur Klimahypothese:
Von der Physik der Atmosphäre aus gesehen, gibt es kein Klima. In der Atmosphäre spielt nur das Wetter eine Rolle.

+++ 18. April 2012 +++

Cheminade: David braucht Munition für seine Schleuder!

Mit einem 90minütigen Internetforum am 15.4. läutete Jacques Cheminade die letzte Woche seines Wahlkampfes um die französische Präsidentschaft ein. Er erläuterte die Hauptpunkte seines Programms und beantwortete einen Querschnitt der insgesamt über 100 eingesandten Fragen. Die direkte Beteiligung am Internet lag bei 4000, weitere 2000 sahen sich das Forum in den darauffolgenden 12 Stunden an. Das Forum in seiner ganzen Länge wurde auch auf die Webseite von BFM TV gestellt und ist einsehbar unter www.cheminade2012.fr/Meeting-participatif-par-internet-de-Jacques-Cheminade_00797.

Mit seiner Warnung vor sozialer Desintegration und akuter Kriegsgefahr rief Cheminade dazu auf, ab dem 7.5. nach dem zweiten Wahlgang eine „nationale Widerstandsbewegung“ zu bilden, um Frankreich und Europa aus dem finanziellen Würgegriff zu befreien. Die einlaufenden Fragen bezogen sich auf die Funktionsweise öffentlichen Kredits, die nicht legitimen Schulden, den Rückzug aus Afghanistan, Zusammenarbeit mit Rußland und China, was mit dem Euro geschehen soll usw.

Während andere Kandidaten in der letzten Wahlkampfwoche große öffentliche Kundgebungen abhalten, führte Cheminade einen neuen politischen Trend ein, indem er als erster ein Forum mit Fragen über Internet abhielt, wie die Medien vermerkten. Cheminades Grund dafür war finanzieller Natur, denn keine Bank in Frankreich wollte seiner Kampagne Kredit einräumen, obwohl der Staat die Ausgaben später übernimmt.

Darüber hinaus laufen seit dem 9.4. Cheminades Wahlkampfspots in TV und Radio (insgesamt 43 Minuten, bestehend aus 10 Spots von jeweils 1,5 Min. Dauer und 8 Spots mit einer Dauer von 3,5 Min.), zusätzlich zu der gleichlangen Berichterstattung über jeden Kandidaten, zu der die Medien per Gesetz verpflichtet sind. Ein ausgezeichnetes 25-Minuten-Interview auf TF1 wurde von 5 Mio. Zuschauern verfolgt, und das offizielle 16minütige Interview auf France2 sahen schätzungsweise 4 Mio. Zuschauer. Trotz der allgemeinen „Show-Business-Atmosphäre“ und den wiederholten Unterbrechungen durch zweit- oder drittrangige Fragen der Journalisten konnte Cheminade seine wesentlichen Anliegen vermitteln.

Die Aktivisten vor Ort bewältigen eine Herkulesaufgabe, um ein politisches Netzwerk aufzubauen, mit Ständen in allen Großstädten und der landesweiten Verteilung von einer halben Million Exemplaren der 24seitigen Programmbroschüre. Dazu verschickt der französische Staat mehr als 43 Millionen offizielle Kurzprogramme („professions de foi“) der Kandidaten an alle Wahlberechtigten. In ländlichen Gebieten und unter Wissenschaftlern zeigt man sich für Cheminades Programm besonders offen.

Die „Oligarchie der Inkompetenten“ und ihre Schreiberlinge in den Medien nutzen zwar jeden erdenklichen Trick, um Cheminade zu ignorieren oder lächerlich zu machen - Le Monde weigerte sich sogar, ihn überhaupt zu erwähnen, ähnlich wie früher Diktaturen Köpfe unerwünschter Personen aus Fotografien herausretuschierten -, aber der Geist ist aus der Flasche. Wenn Franzosen von der nächsten Bankenrettung mit Steuergeldern hören, vom nächsten undemokratischen Vorstoß der EU, der nächsten Aufgabe für Ariane oder der Gefahr eines Asteroideneinschlags auf der Erde, werden sie wahrscheinlich an Cheminade und sein Programm denken.

Um das zu fördern, kündigte Cheminade in seinem Internetforum an, daß Solidarité et Progrès für die Wahl zur Nationalversammlung am 10.6. eine Liste mit 100 Kandidaten aufstellen will, um eine nationale Widerstandsbewegung aufzubauen. Cheminade beendete die Sendung mit einem Appell, ihn im ersten Wahlgang zu wählen und für seine Kampagne zu spenden: „Gebt uns die Steine für Davids Schleuder gegen Goliath!“



~ deutsch + english ~
Weltweit
Alle Themen

Weitere Meldungen

+++ 26. Januar 2015 +++

Unabhängige Griechen: Panos Kammenos erläutert das Programm seiner Partei

Der Koalitionspartner der neuen Anti-Troika-Regierung Griechenlands werden die “Unabhängigen Griechen”, mit 4,75% der abgegeben Stimmen und 13 Sitzen im neuen Parlament. Der Vorsitzende der Unabhängig... [weiter]

+++ 26. Januar 2015 +++

Independent Greeks: Panos Kammenos Explains His Party's Policy

The coalition partner of the new anti-Troika government of Greece will be the Independent Greeks which, with 4.75% of the votes, will have 13 seats in the new Parliament. The head of the Independent G... [weiter]

+++ 26. Januar 2015 +++

Das Programm der "Unabhängigen Griechen", präsentiert von Panos Kammenos

Bei der Frankfurter Konferenz des Schiller-Instituts im Oktober 2014 sprach Panos Kammenos, der Vorsitzende der "Unabhängigen Griechen" und designierter stellvertretender Ministerpräsident der neuen g... [weiter]

+++ 25. Januar 2015 +++

State of the Union Address: President Obama Presents a Message of Confrontation and Delusion

Barack Obama's constitutionally mandated "State of the Union" speech, Jan. 20, reflected a very serious state of delusion about the real situation of the United States, internally and in the world, an... [weiter]

+++ 25. Januar 2015 +++

France: Swiss National Bank Decision Blows up Toxic Debt Bomb

The sudden move by the Swiss National Bank (SNB) to drop its currency link to the euro has already caused an explosion of financial losses, with many more expected.
The SNB had kept the Swiss fr... [weiter]

+++ 22. Januar 2015 +++

Rußland-Koordinator der deutschen Regierung:
Der Westen sollte Kiews Offensive nicht finanzieren

Der Koordinator der Rußlandpolitik der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), beendete seinen Diskussionsbeitrag auf einer öffentlichen Veranstaltung im Bundestag am 15.1. mit einer klaren Warnung, der ... [weiter]

+++ 22. Januar 2015 +++

Schweizer Zentralbank verläßt das sinkende Schiff

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) schockierte die Welt, als sie am 16.1. die auf 1,20 fixierte Bindung des Franken an den Euro aufhob. SNB-Chef Thomas Jordan erklärte dazu nannte dafür „internatio... [weiter]

+++ 22. Januar 2015 +++

German Coordinator for Russia: West Should Not Finance Kiev Offensive

Gernot Erler of the SPD, who coordinates the Russian policy of the German government, ended his intervention at a public event held Jan. 15 in the Bundestag with a stark warning that the West should n... [weiter]

+++ 22. Januar 2015 +++

To Fight Terrorism Effectively, Go For the Top

The attack Jan. 7 in Paris against Charlie Hebdo shocked many Europeans into to finally realizing that the West's strategy of training and arming extremist jihadists to effect regime change in ... [weiter]

+++ 22. Januar 2015 +++

Democrats Mobilize against Wall Street and President Obama

When President Obama met with Senate Democrats at their annual "retreat" in Baltimore on Jan. 15, to map out a strategy for the new Congress, no press were allowed to attend, contrary to previous year... [weiter]

+++ 22. Januar 2015 +++

Glass-Steagall Bill Reintroduced in the U.S. Congress

On Jan. 14, Democratic Congresswoman Marcy Kaptur re-introduced a bill for Glass-Steagall, H.R. 381, with 15 cosponsors. The bill would force commercial banks to split off their trading operations, le... [weiter]

+++ 22. Januar 2015 +++

Glass-Steagall-Gesetzesantrag im neuen Kongreß

Am 14.1. brachte die demokratische Abgeordnete Marcy Kaptur mit 15 weiteren Unterzeichnern erneut einen Gesetzentwurf für eine Glass-Steagall-Bankentrennung (H.R. 381) ein. Geschäftsbanken sollen dami... [weiter]

+++ 16. Januar 2015 +++

Potential Breakthrough in Talks Between North and South Korea

"I am willing to meet anyone to ease this pain and for peaceful unification," stated South Korean President Park Geun-hye Jan. 12. "For this purpose, I am willing to have a summit meeting with North K... [weiter]

+++ 16. Januar 2015 +++

New Rating Agency, Independent of the "Big Three",
To Begin Operating This Year

The Universal Credit Rating Group (UCRG) will go into operation sometime this year, according to Aleksandr Ovchinnikov, the Managing Director of RusRating. It was founded in June 2013 by Russia's RusR... [weiter]

+++ 14. Januar 2015 +++

China vertieft die Zusammenarbeit mit den lateinamerikanischen und karibischen Staaten

Auf der Eröffnungssitzung des Gipfeltreffens zwischen China und der Gemeinschaft Lateinamerikanischer und Karibischer Staaten (CELAC) am 8.1. in Beijing eröffnete der chinesische Staatspräsident Xi Ji... [weiter]

+++ 14. Januar 2015 +++

Griechische Opposition fordert Neuverhandlung der Schulden in der EU

In Griechenland fordern sowohl SYRIZA als auch die Unabhängigen Griechen eine europäische Schuldenkonferenz nach dem Vorbild der Konferenz, die 1953 das Londoner Schuldenabkommen aushandelte, mit dem ... [weiter]

+++ 14. Januar 2015 +++

In Berlin, Ukrainian PM Accuses USSR of Invading Germany!

It should have been a huge scandal, in itself, that Arseniy Yatsenyuk, the “prime minister” of the coup regime in Kiev, was given the red carpet treatment in Berlin Jan. 8-9. First received by German... [weiter]

+++ 14. Januar 2015 +++

Background: How the London Conference of 1953 on German Debt Is Applicable to the EU Today

A European-wide debt conference, similar to the one that led to the London Debt Agreement of 1953 that settled the foreign debts of Germany, has been proposed by both the Greek Syriza Party as well as... [weiter]

+++ 14. Januar 2015 +++

Terrorism in Paris: Cheminade Warns against an Emergency Laws Regime

Jacques Cheminade, former Presidential candidate and current president of Solidarité & Progrès, wrote the following [weiter]

+++ 10. Januar 2015 +++

Massacre at Charlie Hebdo: Cheminade Calls for Thorough Investigation of Londonistan

Jacques Cheminade, former Presidential candidate and chairman of Solidarité et Progrès, issued the following statement under the title “Our 9/11”, on January 8, 2015, the day after the bloodbath at th... [weiter]

+++ 10. Januar 2015 +++

Congressmen Demand President Obama Release 28 Pages on Saudi Role in 9/11

The 832 page Congressional report released in Dec. 2002 under the title, Joint Inquiry into Intelligence Community Activities before and after the Terrorist Attacks of September 11, 2001, was l... [weiter]

Weiter zurückliegende Meldungen